FAQ Titelbild

Häufige Fragen

Die Corona-Pandemie beeinflusst unser aller Leben nach wie vor in vielen Bereichen – und das wird wohl auch noch eine Weile so bleiben. Damit trotzdem ein möglichst normales Leben möglich und der Besuch in Restaurant und Co. trotz Pandemie sicher ist, müssen Maßnahmen getroffen werden. Neben den vorgegebenen Schutzmaßnahmen können Gastronomen auch individuelle Maßnahmen treffen: Beispielsweise, indem sie Luftreiniger aufstellen.

Die Infektion über Tröpfchen und Aerosole in der Raumluft stellt einen Hauptübertragungsweg von Viren dar. Besonders kleine, geschlossene und unzureichend belüftete Räume sind hiervon betroffen. Der Grund dafür: Aerosole schweben länger in der Luft und sinken nicht wie Tröpfchen schnell zu Boden. Außerdem überwinden sie größere Distanzen. So wird die Konzentration von Viren in einem geschlossenen Raum stetig erhöht, und die Viren können durch Einatmen übertragen werden. Masken und Mindestabstand können die Infektionsgefahr zwar mindern, reichen aber oft nicht aus.

Allgemeine Fragen

Der Luftreiniger ist für alle Einrichtungen geeignet, in denen Menschen in geschlossenen Räumen zusammenkommen:

  • - Schulen und Universitäten
  • - Kindertageseinrichtungen
  • - Büros
  • - Gesundheitseinrichtungen
  • - Pflege- und medizinische Einrichtungen
  • - Arbeitsbereiche aller Art, z.B. Montageplätze
  • - Wartebereiche
  • - Arztpraxen, Behörden, Bahnhöfe, Flughäfen
  • - Gastronomie, Bars, Clubs, Hotels
  • - Einzelhandel
  • - Freizeiteinrichtungen, Fitness-Studios, Indoor-Badewelten

Der My Air Protector ROOMMAP 500 der Firma DUKART engineering & production desinfiziert die Raumluft mit Hilfe von UV-C-Strahlung. Die Umgebungsluft wird angesaugt und isoliert mit einer hohen Dosis UV-C-Licht bestrahlt. Die Bestrahlung mit UV-C-Licht ist eine zuverlässige und umweltfreundliche Möglichkeit der Desinfektion. Benötigt wird eine Wellenlänge im Bereich von 200 nm bis 300 nm, wobei der wirksamste Bereich bei 260 nm liegt. Die Bestrahlungsdosen sind vom jeweiligen Virus, Bakterium oder Mikroorganismus abhängig. Eine Dosis entspricht dabei 1 J/m². Die Keimreduktion wird in Log-Stufen angegeben. Hierbei wird pro Log-Stufe die Population um jeweils 90 Prozent reduziert.

Der Luftreiniger wirkt gegen Viren, Bakterien und andere Mikroorganismen wie beispielsweise Schimmelsporen.

Die tatsächliche Prozentzahl hängt davon ab, welche Mikroorganismen in der Luft vorhanden sind. Dies liegt daran, dass unterschiedliche Mikroorganismen verschiedene Dosen benötigen, um inaktiviert zu werden. Das Corona-Virus SARS-CoV-2 gehört zu den umhüllten RNA-Viren und benötigt für die Inaktivierung von 90 Prozent der Viren eine Dosis von 25 J/m² bis 45 J/m². Das bedeutet: Für eine 99,9 prozentige Inaktivierung benötigen Sie ein UV-C-Luftreinigungsgerät mit einer Dosis von 75 J/m² bis 135 J/m².

Die Lampe hat eine Lebensdauer von 9000 Stunden. Für die Nutzungszeit von einem Jahr empfehlen wir:

  • - 3x Leuchtstoffröhre
  • - 1x G2-Partikelfilter
  • - 4x G4-Partikelfilter

Sicherheit

Die Funktion des ROOMMAP wurde auf Basis von Versuchen entwickelt und berechnet. Diese Berechnung wurde durch das unabhängige Hygiene-Gutachten nach VDI 6022 im Labor bestätigt.

Ja, alle Leistungspunkte weisen laut dem Gutachten nach VDI 6022 eine ausreichende Inaktivierung von Influenza und SARS-CoV-2 auf.

Das Hygiene-Gutachten nach VDI 6022 konnte in den Versuchen die Berechnungen des Herstellers bestätigen.

Der ROOMMAP trägt nicht dazu bei, Viren und Bakterien im Raum zu verteilen. Viren und Bakterien verteilen sich von selbst in kürzester Zeit in geschlossenen Räumen. Der ROOMMAP inaktiviert Viren und Bakterien in der durchlaufenden Luft dauerhaft um bis zu 99,9 Prozent. Dadurch wird die Virenkonzentration stetig verringert und möglichst niedrig gehalten.

Auch durch den ROOMMAP kann eine Corona-Erkrankung nicht zu 100 Prozent ausgeschlossen werden! Der Luftreiniger ist lediglich als Zusatzmaßnahme zu den gesetzlich vorgegebenen Hygienekonzepten zu sehen. Die Wahrscheinlichkeit einer Infektion wird dadurch zwar gesenkt, trotzdem ist es nicht ausgeschlossen, dass es zu einer Infektion kommen kann.

Ja, auch wenn der Luftreiniger läuft, sollten Sie auf den Mindestabstand achten und einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Der Luftreiniger ist lediglich als Zusatzmaßnahme zu den gesetzlich vorgegebenen Hygienekonzepten zu sehen.

Anders als bei Luftreinigern mit Ionisator entsteht beim ROOMMAP kein Ozon. Die UV-C-Leuchtstoffröhren sind verifiziert und stammen von namhaften Herstellern.

Der Hersteller bietet Nachweise für folgende Sachverhalte:

  • - Versuchsauswertungen
  • - Hygienegutachten nach VDI 6022
  • - Aufstellempfehlung

Anwendung / Eigenschaften

Der ROOMMAP 500 ist zwischen 150 m³/h und 420 m³/h frei einstellbar.

Der ROOMMAP ist sehr leise. Die Lautstärke (Schalldruckpegel) liegt bei 49 dB (A) bis 66 dB (A). (Schalldruckpegel-Messung bei 1m Abstand sowie 30 dB (A) Ausgangswert im Raum.)

Der ROOMMAP 500 ist für eine Raumgröße bis 100 m² und Räume mit bis zu 15 Personen geeignet.

Jede Raumsituation muss individuell betrachtet und geplant werden. Damit der Luftreiniger richtig arbeiten kann, muss er richtig platziert werden. Unser Kundenservice unterstützt Sie gerne dabei.

Dazu, müssen folgende Punkte berücksichtigt werden:

  • • Raumgeometrie
  • • Grundfläche
  • • Deckenhöhe
  • • Personen
  • • Raumnutzung
Zum Kundenservice

Der ROOMMAP 500 ist mit Standfuß oder Wandhalterung erhältlich. Flexibel oder fest, je nach Ihren Bedürfnissen.

Solange sich Personen im Raum aufhalten, sollte der ROOMMAP 500 durchgehend laufen. Die Anzahl der Geräte für jeden Raum ist so zu wählen, dass das gesamte Luftvolumen des Raumes vier- bis fünfmal in der Stunde umgewälzt wird.

Technologie / UV-C-Fragen

Aus dem ROOMMAP tritt keine UV-C-Strahlung aus. Der Einsatz des ROOMMAP ist deshalb unbedenklich für die Gesundheit.

UV-C-Luftreinigungsgeräte sind für den allgemeinen Gebrauch relativ neu auf dem Markt. Durch die aktuelle Corona-Krise mit vielen neuen Anbietern ist es schwer, den gesamten Marktumfang zu überblicken und einzeln zu bewerten. Es gibt mittlerweile einige UV-C-Produkte auf dem Markt, die die Anforderungen an Kapselung der Strahlung und ozonfreie Funktion nicht erfüllen. Das gilt nicht für den ROOMMAP: Diesen können Sie ohne Bedenken einsetzen.

Die Reinigung der Luft von Mikroorganismen ist auf verschiedene Arten möglich. Sie können entweder mit Hilfe eines HEPA13/14 Filters aus der Luft gefiltert oder durch UV-C-Strahlung inaktiviert werden. Da der ROOMMAP auf der UV-C-Technologie basiert, ist kein zusätzlicher HEPA Filter nötig.

UV-C-Dosis ist die Strahlungsenergie, sie wird in J/m² angegeben. Diese Angaben finden Sie in folgenden Formen: 10 J/m² = 10 Ws/m² = 1 mJ/cm² = 10000 erg/cm².

Wartung

Eine defekte UV-C-Leuchtstoffröhre wird durch das Erlöschen eines LED-Lichts visualisiert.

Wir empfehlen, die UV-C-Leuchtstoffröhren einmal pro Jahr zu wechseln. Bei einem Betrieb des Luftreinigungsgeräts von zehn Stunden täglich über 365 Tagen im Jahr ist die Lebensdauer der UV-C-Leuchtstoffröhren für zwei Jahre gewährleistet.

Wir empfehlen, alle UV-C-Leuchtstoffröhren gleichzeitig zu tauschen, da nach dem Austausch eine DGUV 3 Prüfung notwendig ist. Empfehlung: Tauschen Sie die UV-C-Leuchtstoffröhren generell bei der Jährlichen DGUV 3 Prüfung aus.

Ja, die UV-C-Leuchtstoffröhren müssen von einer Elektrofachkraft getauscht werden.

close

Kontakt aufnehmen

close

Rückruf vereinbaren